Kinder aufs Rad!

„Straßen sind für alle da“ –
Kidical Mass Fahrraddemos

Zehntausende Kinder, Jugendliche, Familien und Freund*innen machten sich am 24.09. & 25.09. bei der weltweiten Kidical Mass für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr stark. In über 200 kleinen und großen Städten forderten die Menschen eine kinderfreundliche Verkehrspolitik. Im Rahmen der Kidical Mass Demonstration wurden über 84.000 Unterschriften der Petition „Uns gehört die Straße! Wir fordern ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht“ an verkehrspolitische Entscheidungs-träger*innen übergeben. Allein in Köln, Leipzig und Dortmund waren 2.000, 1.200 und 1.100 Menschen auf den Rädern. Die Kidical Mass ist aber nicht nur ein Großstadtphänomen. Auch in Hennef, Bergisch Gladbach, Kevelaer machten sich 375, 250 und 200 kleine und große Radfahrende für sicheren Straßenverkehr stark.

WAS?

Die Kidical Mass ist eine weltweite Bewegung.
Seit 2017 gibt es sie auch in Deutschland. Bei bunten Fahrraddemos erobern Radfahrende von 0 bis 99 Jahren die Straßen. Das Format hat Kinder und nachhaltige Mobilität im Fokus.

WER?

Von Kusterdingen bis Berlin. Kleine und große Orte fühlen sich angesprochen. Alt und Jung. Eltern und Singles. Radentscheide, lokale Gruppen der großen Organisation, Privatleute und Initiativen.

WARUM?

Die Kidical Mass hat die Vision, dass sich alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbständig mit dem Fahrrad bewegen können. Wir fordern kinderfreundliche, grüne Orte, in denen es viele und vielfältige Freiräume zum Spielen und für ein soziales Miteinander zwischen allen Generationen gibt.

GEMEINSAM FÜR EIN KINDERFREUNDLICHES VERKEHRSRECHT

Mach mit! Jede Postkarte zählt!

Sichere Schulstraßen? Geschützte Radwege? Vorfahrt für Kinder? Fehlanzeige! Die Sicherheit von Kindern hat für den Verkehrsminister, Herrn Wissing, aktuell keine Priorität. Um das zu ändern, haben wir bereits eine Petition ins Leben gerufen. Doch das allein ist nicht genug! Daher starten wir nun eine Postkarten-Aktion. Dafür brauchen wir deine Hilfe! Was wünscht du dir, damit du sicher mit dem Fahrrad unterwegs sein kannst? Sag´s dem Verkehrsminister! Wir drucken deine Wünsche dann auf eine Postkarte. Da der Bundesverkehrsminister Volker Wissing an dem Kidical Mass Wochenende 24.09./25.09 nicht dabei war, werden wir ihn im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz Mitte Oktober besuchen. Die Petition und die Postkarten werden wir Herrn Wissing dann übergeben. Damit das wirkt, brauchen wir viele Postkarten. Sehr, sehr viele! Mach bitte mit. Jede Postkarte zählt!

Bereits eingesendete Postkarten:

Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister
Sags dem Verkehrsminister

Zeichne Petition
“Vorfahrt für Kinder”

Alle Kinder und Jugendlichen sollen sich sicher und selbstständig mit dem Fahrrad und zu Fuß bewegen können. Doch das aktuelle Straßenverkehrsrecht verhindert das. Wir brauchen ein Straßenverkehrsrecht, bei dem die ungeschützten Verkehrsteilnehmer*innen Vorfahrt haben – insbesondere die Kinder.

Aktueller Stand der Petition:

Spende und
sag’s weiter

Die Kidical Mass will Kinder als Verkehrsteilnehmer*innen sichtbar machen. Dafür erobern wir die Straßen. Vieles wird ehrenamtlich umgesetzt, aber einiges kostet trotzdem Geld. Hier könnt uns bei Betterplace unterstützen. Jeder Euro hilft ein starkes Zeichen auf die Straßen zu bringen. Und sagt es bitte weiter. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Kidical Mass Magazin

  • Aktuelles - Infos zur Kidical Mass
  • Blog - aus der Welt des Fahrrads
  • Presse - Artikel & Co

Unsere Forderungen

An Bund

Kinderfreundliches Verkehrsrecht
Aktuell können Städte und Gemeinden nicht einfach Tempo 30 einführen oder breite, baulich getrennte Radwege einrichten. Dazu müssen sie aufwendige Begründungen finden oder es ist schlicht nach dem geltenden Straßenverkehrsrecht nicht erlaubt. Deshalb braucht es eine Reform des Straßenverkehrsrechts.

An Länder

Kinderfreundliche Landesmobilitätsgesetze
Aber nicht nur der Bund steht in der Pflicht. Wir fordern die Verkehrsminister*innen der Länder dazu auf, in ihrem jeweiligen Bundesland kinderfreundliche Mobilitätsgesetze auf den Weg zu bringen und sicherzustellen, dass Maßnahmen für eine sichere, kinder- und fahrradfreundliche Mobilität vorrangig behandelt werden.

AN STÄDTE & GEMEINDEN

Handlungsspielraum
ausschöpfen

Kinder- und fahrradfreundliche Mobilität beginnt vor Ort. Die derzeitige Rechtslage bietet viel mehr. Es gibt noch viel Luft nach oben. Städte und Gemeinden müssen ihren Handlungsspielraum voll ausschöpfen, indem sie Maßnahmen umsetzen wie:

KIDICAL MASS AKTIONSWOCHENENDE

24. & 25. September 2022 – Über 200 Orte

Warum ist die Kidical Mass so wichtig?

Ann-Kathrin Schneider

Politische Geschäftsführerin des ADFC

„Ich unterstütze die Kidical Mass, weil ich finde, dass Radfahren mit Kindern sorgenfrei möglich sein muss. Dafür brauchen wir dringend ein modernes, kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht.“

Foto: ADFC/Deckbar

Simone Kraus

Organisatorin Kidical Mass Köln/Aktionsbündnis Kidical Mass

„Es wird höchste Zeit, dass wir den Kindern das zurückgeben, worauf sie seit Jahrzehnten verzichten müssen: sich selbständig und sicher, frei und unbeschwert in ihrer Umgebung bewegen zu können. Ihnen gehört die Straße!“

Foto: Julia Sellmann

Dr. Eckart von Hirschhausen

Arzt, Wissenschaftsjournalist und Gründer der Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen“

„Wir müssen die Innenstädte sicher fürs Radfahren machen! Radfahren bedeutet nicht nur Mobilität, sondern ist auch wichtig für die kindliche Entwicklung – und selbstständig mobile Kinder schützen gleichzeitig unser Klima. Deshalb unterstütze ich die Kidical Mass.“

Foto: Dominik Butzmann

Katja Diehl

Mobilitätsexpertin

„Wir brauchen solche Tage wie die Kidical Masses sie erschaffen, um einmal in der Realität die Zukunft einer freien Mobilität mit unseren Kindern erleben zu können.“

Foto: Amac Garbe

Janne

5 Jahre

"Mein Kita-Weg gehört mir: Einmal den großen Berg hoch. Dann den Berg runter. Dann am Weiher vorbei mit den Schwänen, Gänsen und Enten. Dann fahren wir zu einer großen Kreuzung, da fahren die Autos schnell um die Ecke, Daumen runter! (...)"

Foto: verenafotografiert

Wenzel

Schüler

"Hört auf uns zu ignorieren!"

Foto: Privat

Azra

Unterstützerin Kidical Mass

„Für mich bedeutet Radfahren Selbständigkeit und Freiheit. Das möchte ich auch für meine Kinder“

Foto: Amrei Kemming

Annika Liebert

Campaignerin Campact

„Ich unterstütze die Kidical Mass, weil sie zeigt, dass die aktuelle Verkehrspolitik nicht alternativlos ist. Eine lebenswerte Gestaltung unserer Orte für alle Generationen ist möglich."

Foto: privat

Julia Hagedorn

Hebamme und Mitorganisatorin Kidical Mass Augsburg

"Ich unterstütze die Kidical Mass, weil Kinder die Zukunft sind. Die beste Motivation für die Verkehrswende ist die Sicherheit unserer Kinder!"

Foto: Privat

„Kleine Transformationen... überzeugen dadurch, dass wir sie anschauen, ausprobieren und erleben können"*

*Harald Welzer: Alles könnte anders sein

 

MITMACHEN? PETITION ZEICHNEN? SPENDEN?

How to Kidicial Mass

KIDICAL MASS
IN DEINER STADT DURCHFÜHREN

Ihr wollt eine Kidical Mass bei euch organisieren? Wir unterstützen euch. Wir haben eine Open-Source Plattform mit umfangreichen Informationsmaterialien zur Organisation einer Kidical Mass.

Kidical Mass, Pankow, 19.9.2021

Petition für kinderfreundliches Strassenverkehrsrecht

Wir brauchen ein Straßenverkehrsrecht, bei dem die ungeschützten Verkehrsteilnehmer*innen Vorfahrt haben – insbesondere die Kinder. Davon profitieren wir alle und nur so gelingt die Verkehrswende. Ihr wollt unseren Forderungen Nachdruck verleihen? Dann unterstützt uns und zeichnet die Kidical Mass Petition.

How to Kidicial Mass

KIDICAL MASS 
MIT SPENDE UNTERSTÜTZEN

Vieles wird ehrenamtlich umgesetzt, aber einige Dinge kosten Geld. Sämtliche Spenden werden zur Verwirklichung der gemeinnützigen Zwecke in dem Kidical Mass Aktionsbündnis eingesetzt. Herzlichen Dank für eure Unterstützung.

Die Mobilitätswende kommt mit dem Laufrad und in der Senior*innen-Rikscha

 

 

KIDICAL MASS AKTIONSBÜNDNIS

Herzstück sind über 300 lokale Organisationen und Initiativen. Ein einzigartiges Netzwerk, dezentral, selbstorganisiert und gemeinsam stark. Das Aktionsbündnis wurde von der Kidical Mass Köln initiiert. ADFC, Campact, Changing Cities, Clean Cities Campaign, Deutsches Kinderhilfswerk, Greenpeace, Pro Velo Schweiz und VCD sind Partner*innen

Mehr zur Kidical Mass? Gerne!

DAS COMIC

PODCAST

RÜCKBLICK

MEDIATHEK

AKTIONSORTE

Der Kidical Mass Newsletter

Bleib auf dem Laufenden

Kinder auf´s Rad - Kidical Mass
Folge uns auf:
*Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und stimme beim Abonnieren des Newsletters zu.
Kidical Mass World

© KIDICAL MASS KÖLN 2022

X